Der Hundetrainer im Dreieck mit Hund und Halter

Dieses Seminar richtet sich an Hundetrainer, die Ihre Kompetenzen im Kundenkontakt verbessern wollen.

Geht es Ihnen manchmal so, dass Sie mit der Anleitung des Menschen im  Hundetraining an Ihre Grenzen gelangen? Haben Sie manchmal den Eindruck es entstehen Missverständnisse, die Sie nicht einordnen können? Bleiben Kunden manchmal einfach weg? Haben Sie manchmal den Eindruck, dass Hundehalter sich durch Ihre Anleitung angegriffen fühlen und Sie nicht verstehen können, warum? Können Sie manchmal bestimmte Reaktionen von Kunden nicht nachvollziehen? Wissen Sie manchmal nicht, wie Sie Kritik formulieren sollen? ….

In Ihrer Rolle als Hundetrainer befinden Sie sich immer in einem Dreieck von Halter, Hund und sich selbst. In diesem Dreieck entsteht eine ständige Wechselwirkung von Kognitionen, Emotionen und Verhalten. Und nicht nur das, Sie haben es manchmal mit ganzen Familien zu tun, mit unterschiedlichen Situationen und Konstellationen. Verschiedene Temperamente und Erfahrungen aus der Biographie, die das heutige Wahrnehmen und Handeln bestimmen. Kurzum, Sie als Hundetrainer haben eine große und verantwortungsvolle Herausforderung zu meistern, die über das eigentliche Hundetraining weit hinaus geht, was sicher nicht immer ganz einfach ist. Gerade Hundetrainer, die nach modernen und neuesten wissenschaftlichen Methoden arbeiten, erfahren immer mehr Anerkennung und Wertschätzung in ihrem Beruf – zu Recht!

Wenn Sie noch etwas tiefer in die Mensch-Mensch Interaktion einsteigen wollen, freuen wir uns über Ihre Teilnahme.

Wir wenden uns an diesen beiden Tagen den folgenden Themen zu:

Tag 1 :

Eigene Reflektionsfähigkeit als Basisfähigkeit im Rahmen der Mensch-Mensch Interaktion

  • Welche Bedürfnisse sind mir wichtig, bzw. kann ich diese wahrnehmen?
  • Nach welchen Werten möchte ich handeln?
  • Kann ich Grenzen wahrnehmen und diese verbalisieren?
  • Wieviel Nähe und Distanz ist für mich im Kontakt kontextbezogen angenehm?
  • Verfüge ich über genügend Kraftquellen, welche sind das?
  • Was bedeutet für mich persönlich Empathiefähigkeit?
  • Welchen Selbstwert schreibe ich mir zu?
  • Wie selbstfürsorglich bin ich mit mir?
  • Welche Anspannungs- oder Stresszeichen nehme ich bei mir wahr?
  • Wie steht es um die eigene Selbstkritik und den eigenen Leistungsanspruch?

Tag 2:

Basis Kommunikation mit dem Kunden/ Hundehalter

  • Bezugnahme Tag 1 auf Ebene des Kunden -Wechselwirkung/ Wertedifferenzen
  • Erster Kundenkontakt, z.B. am Telefon oder per Mail, u.a. wie baue ich diesen auf, dass der Halter des Hundes, sich angenommen fühlt, einen Vertrauensvorschuss bietet und einen persönlichen Termin vereinbaren möchte?
  • Wie verlässlich bin ich, was kann es beim Kunden auslösen, wenn ich es nicht bin?
  • Wie bringe ich Wertschätzung entgegen. Möglichkeiten von Validierungstechniken werden vorgestellt.
  • Wie gehe ich damit um, wenn ein Kunde über eigene emotionale Themen spricht oder problematische Umstände. Wie schaffe ich es immer wieder zurück zum Hundetraining und dabei emphatisch zu bleiben?
  • Wie gebe ich ein dem Halter ein Feedback, welches er gut annehmen kann?
  • Wie sieht es mit positiver Verstärkung des Hundehalters aus?
  • Woran merken Sie das der Hundehalter überfordert ist? (mögliche Stresszeichen)
  • Umgang mit Konflikten
  • Schwierige Gespräche mit dem Kunden. Hier können eigene Beispiele eingebracht werden. (Rollenspiele sind möglich)

Ziel an diesen beiden Tagen ist es, erweiterte Kenntnisse zu erwerben, um an einer vertrauensvollen Trainer-Halter-Hund-Beziehung arbeiten zu können.

Referentin

Cordula von Manstein

Staatlich anerkannte Ergotherapeutin

Heilerlaubnis für Psychotherapie nach HPG

Leitung Fachtherapien in der Oberberg Parkklinik in Wiesbaden Schlangenbad (Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik)

Inhaberin Privatpraxis für Ergo- und Psychotherapie

Schwerpunkt Verhaltenstherapie und Therapien der sog. 3. Welle

Seit 15 Jahren tiergestützte Therapie (Hund). Interaktion Mensch-Hund, Mensch-Mensch

Termin: 20.08.2022+21.08.2022 9.30 Uhr – 15.30 Uhr, 1 h Mittagspause

Veranstaltungsort: 56357 Holzhausen an der Haide, Wegbeschreibung bei Anmeldung, Das Seminar findet drinnen statt.

Schriftliche Vorabanmeldung unter ausbildung@ausbildung-zum-therapeut-hund.de

Das Seminar ist ausschliesslich für Hundetrainer und nur mit Nachweis über die Ausbildung und der aktiven Tätigkeit als Hundetrainer!

Anmeldeschluss: 25.07.2022

Teilnahmegebühr: 195 € Skript, Getränke und Snacks inklusive.

Mittagessen wird vor Ort dann bestellt und ist nicht inklusive.

Max. Teilnehmerzahl: 10

3 G-Corona-Vorgaben

An diesen beiden Tagen wird nicht mit Hunden gearbeitet. Hunde nur nach Absprache und Anzahl auf 4 Hunde ist deshalb begrenzt. Nur sozialverträgliche, geimpfte, haftpflichtversicherte Hunde.

Unterkunftsmöglichkeiten siehe unter https://www.ausbildung-zum-therapeut-hund.de/Unterkunftsmöglichkeiten