Elisabeth Beck: Wie sag ich es meinem Kunden? Kommunikationstraining und Tricks für Hundetrainer


WIE SAG ICH’S MEINEM KUNDEN? KOMMUNIKATIONSTRAINING UND TRICKS AUS DER PSYCHOKISTE  FÜR HUNDETRAINER

Die Arbeit mit Menschen und Tieren ist eine wundervolle und befriedigende Aufgabe. Gelegentlich kann die Kommunikation mit dem Kunden den Hundetrainer/die Hundetrainerin aber auch vor Herausforderungen stellen, die sich mit fachlicher Erfahrung und gesundem Menschenverstand allein nicht mehr bewältigen lassen: Der Kunde verschließt sich den Anweisungen des Trainers, kann sie nicht annehmen oder nicht umsetzen. Dadurch geraten auch erfahrene Trainer in Situationen, in denen sie sich überfordert fühlen. Mit etwas psychologischem Knowhow und kommunikationstheoretischem Handwerkszeug gelingt es Ihnen, auch schwierigere Kommunikationsprozesse mit Kunden ressourcevoller und erfolgreicher zu meistern.

Die Inhalte des Seminars werden anhand Ihrer eigenen Praxis-Fälle erarbeitet. Bringen Sie also gern Ihr persönliches Anliegen mit.

Themen aus dem  Seminarprogramm

  • Von ADHS über Animal Hoarding bis soziale Phobie: In manchen Fällen kann ein psychisches Problem dahinterstecken, wenn ein Kunde die Vorschläge und Anweisungen des Trainers nicht gut annehmen oder umsetzen kann. Ein kleiner Überblick über verbreitete Störungsbilder soll helfen, diese zu erkennen.
  • Warum es manchmal so schwierig ist, Menschen in bestimmten Punkten zum Umdenken zu bewegen – und wie es doch gelingen kann.
  • Warum Argumentieren kein erfolgversprechender Weg ist und wie Sie sich, statt an der Richtigkeit einer Aussage, an deren emotionalen Bedeutung orientieren.
  • Wie Ihnen in Gesprächen mit Kunden bestimmte Formen des bewussten Zuhörens weiterhelfen.
  • Wie Emotionen Gespräche beeinflussen und wie Sie Gefühle des anderen erkennen und ansprechen können und auf diesem Weg eine Atmosphäre von Vertrauen schaffen.
  • Wie Sie auf körpersprachliche Signale der Ablehnung sofort eingehen können und so aufgestaute Reaktionen des Missfallens vermeiden.
  • Wie die psychischen Grundbedürfnisse die Reaktionen von Menschen  bestimmen und wie Ihnen das Wissen um dieselben im Umgang mit Ihren Kunden helfen kann.
  • Warum sich Zweifel, Misstrauen und Vorbehalte am schnellsten auflösen, wenn sie zugelassen werden u. v. m.

Zum Ablauf

Wir werden in diesem Seminar in einem ständigen Wechsel von Theorie und Praxis arbeiten: Jedem Thema, das vorgestellt wird, folgt eine Demonstration vor dem Plenum. Im Anschluss daran wird in Dreiergruppen geübt.

Samstag und Sonntag von 10h bis 17h, mit jeweils  zwei kurzen und einer einstündigen Pause.

Kosten: 195 €/Person

Die Referentin

Elisabeth Beck ist Human- und Tierpsychologin. Als solche ist sie ganz besonders an den vielen Fähigkeiten von Menschen und Tieren interessiert und an der Art, wie sie miteinander kommunizieren und einander bereichern können. In ihren Seminaren steht daher weniger der Hund mit seinem Verhalten im Vordergrund, sondern vielmehr die Beziehung zum Hund als wichtigste Grundlage des Trainings. Ihre Begeisterung gehört dem Tricktraining, das auch eine Rolle in der tierpsychologischen Beratung spielt – in Form einer unterstützenden, hocheffektiven Maßnahme. 2010 erschien ihr Buch „Wer denken will, muss fühlen“.

Das Seminar „Wie sag ich’s meinem Kunden“ basiert auf ihrer langjährigen Erfahrung als Psychotherapeutin, Coach, zertifizierte NLP-Lehrtrainerin, ihrer therapeutischen Arbeit mit Hundehaltern mit psychischen Problemen und dem ständigen Austausch mit Hundetrainern.