Intensiv-Workshop für „verhaltensauffällige“ Hunde

Individuell und effizient

In diesem 4-Tages Intensiv-Workshop geht es darum, Verhalten von Hunden positiv zu beeinflussen und auch mit „verhaltensauffälligen“ Hunden aller Rassen/Mixe zu arbeiten (z.B: Aggressionen ggü. Artgenossen/Menschen)

Der erste Tag ist für die Anamneseerhebung für jedes Mensch-Hund-Team einzeln (2h) reserviert. An den Folgetagen finden für jeden Hund zwei Trainingseinheiten (2x 1 h=2h) Einzeltraining statt. Im Einzeltraining wird auf jedes Mensch-Hund-Team gesondert und individuell eingegangen.

Die Vermittlung von Hintergrundwissen zum jeweils unerwünschten Verhalten und die Praxis stehen im Mittelpunkt, damit auch nach dem Workshop das gewünschte Verhalten des Hundes weiterhin gefördert wird. Auf Beschäftigungsmöglichkeiten und wie motiviere ich meinen Hund wird ebenso eingegangen.

Im anschliessenden Gruppentreffen am 4. Tag (10.30-13 Uhr) wird nochmal an der Selbstreflektion gearbeitet.

Wichtig ist hierbei, die Bereitschaft des Menschen, seinem Hund neue Strategien zur Konfliktbewältigung zu zeigen. Entscheidend hierfür sind zb. ein individueller Trainingsplan, Management und Geduld, aber auch Empathie und Üben, üben, üben.

Voraussetzung:  gut sitzendes Brustgeschirr (kein K9-Geschirr, da man den Hund, wenn nötig, daran nicht gut festhalten kann) , 3-5m-Leine (keine Flexileine), verschied. gute Leckerchen, oder Spielzeug (wenn der Hund das mag)
z.B:: Camiro, Anny-X-Geschirre etc.

Teilnehmerzahl: max. 4 Mensch-Hunde-Teams und 6 Teilnehmer ohne Hund

Termine 2020: Sept./Oktober
13 Uhr- 21 Uhr (pro Mensch-Hund-Team 2 h Einzelberatung)
10-18 Uhr
10-18 Uhr
Es finden für jeden Hund zwei Trainingseinheiten (2x 1 h=2h) Einzeltraining am und 2h am statt.
. 10.30-13 Uhr gemeinsame Sessions

2.10.-4.10.2020 findet dieser Workshop in der Schweiz (Vitznau) statt.


Kosten:
900 €/Mensch-Hund-Team (8,5 h)
600 €/Teilnehmer ohne Hund

schriftliche Anmeldung erforderlich!