Hundeverhaltensberater Studiumablauf-Voraussetzungen-Abschluß

Kontaktaufnahme über: 06775/9697569 o. 0177/6337210

Infobroschüre Stand dez 2018

Die Ausbildung zum Hundetrainer/Hundeverhaltensberater nach Vera Müller®, (Kombiausbildung Hundetrainer und Verhaltensberater), amtstierärztlich geprüft in Theorie/Praxis, dauert 36 Monate (30 Module plus Prüfung) und findet meist an Wochenenden und in Blockwochen/Blocktagen statt. Sie wird in Kleingruppen mit Schwerpunkt auf die Praxis durchgeführt.

Der Unterricht wird durch umfangreiches Lernmaterial (Skripte, Präsentationen, Bildmaterial) ergänzt, welches speziell für den Studiengang Hundetrainer/Hundeverhaltensberater nach Vera Müller ®, amtstierärztlich geprüft, erstellt wurde. Das Lernmaterial dient zur Vorbereitung auf die Seminare und als Nachschlagewerk.

Praktische Übungen absolvieren die Teilnehmer an ihren eigenen Hunden. Weiterhin hospitieren die Teilnehmer bei Gruppentrainings und Einzeltrainings, Beschäftigungskursen etc. und haben so Einblick in meinen Hundeschulbetrieb.

Ein professionelles, kompetentes Dozententeam bestehend aus Vera Müller (der Gründerin, Hundetrainer/Verhaltenstherapie), Dr. Daniela Zurr (Tierärztin für Verhaltenstherapie, TTTouch Practioner, international bekannt) sowie Sonja Meiburg (Hundetrainer/Verhaltenstherapie), Tierarzt Peter Rosin steht Ihnen qualifiziert zur Seite Dozententeam.

Auch werden die Teilnehmer während der Selbstlernphase von uns begleitend fachlich betreut. Die hierfür vorgesehenen Zeiten und Termine entnehmen Sie bitte dem Punkt „Studienberatung“.

Nach Eingang der Anmeldung und Zahlung des Einmalbetrages bzw. der 1. Rate senden wir Ihnen die weiteren Informationen zur Ausbildung (Ausbildungsplan, Bücherliste, Prüfungsordnung etc.) zu.  Das 1. Skript erhalten Sie 4 Wochen vor Kursbeginn per Post oder online zur Verfügung gestellt. Die umfangreichen Skripte dienen zur Vorbereitung für den nächsten Kurstermin und für die Prüfungsvorbereitung. Die Prüfungsordnung erhalten Sie bei Kursbeginn.

Studienvoraussetzungen:

1. Mindestalter 18 Jahre

2. Realschulabschluss, beim Hauptschulabschluss muss eine Berufsausbildung nachgewiesen werden.

3.  Die geforderte Eignung zur Aufnahme kann im Einzelfall auch durch ein persönliches Bewerbungsgespräch ermittelt werden.

4. Vorliebe und ausgeprägtes Interesse für Hunde, Medizin und Wissenschaft

5. Durchhaltevermögen, Wissensdurst, Kreativität, hohe Frustrationstoleranzgrenze

6. Fähigkeit, kompliziertere Zusammenhänge zu erfassen

7. Ruhe, Geduld und Einfühlungsvermögen bei der Arbeit an und mit Hunden

8. Angstfreier und sachgerechter Umgang mit Hunden

9. Freundlicher Umgang mit Mensch und Tier

10. Soziale Kompetenz

11. Kommunikationsfähigkeit

12.  Kritikfähigkeit und Fähigkeit zur Selbstreflektion

 Studienabschluss

Am Ende jeden Studiengangs ist eine Facharbeit anzufertigen. Weiterhin wird beim Hundeverhaltensberater eine Zwischenprüfung durchgeführt. Auch eine Abschlussprüfung ist Bestandteil jeder Ausbildung sowie das Führen eines Berichtsheftes. Die Prüfung beim Hundeverhaltensberater besteht aus einem schriftlichen, praktischen und einem mündlichen Teil (Fachgespräch) und wird von einem Verhaltenstierarzt und einem Amtsveterinär durchgeführt.

Auszug Prüfungsordnung HVB für HP

Nach bestandener Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat und eine Dauerlizenz zur Nutzung: Hundeverhaltensberater nach Vera Müller ®, amtstierärztlich geprüft oder je nach Ausbildungsgang ein Zertifikat zum Hundetrainer (12 Monate).

Einen Nachweis darüber, dass Sie eine gute Ausbildung besitzen und eine ausreichende Sachkunde haben, wird von jedem Veterinäramt verlangt. Nach Abschluss der Ausbildung zum Hundeverhaltensberater bei uns wird die Abschlussprüfung durch einen Amtstierarzt vorgenommen. Beim Ausbildungsgang Hundetrainer wird die Prüfung von einem Tierarzt und mir abgenommen. Unsere Alle Lerninhalte entsprechen den aktuellen Erkenntnissen aus der Kynologie, Ethologie, Wissenschaft und Neurobiologie. Unsere Dozenten können auf jahrzehntelange Erfahrung zurückgreifen und können Sie deshalb auf die Prüfungen bei den Veterinärämtern ausreichend vorbereiten.
Unser Zertifikat der bestandenen Prüfung können Sie dort als Sachkundenachweis vorlegen.
Sollten Sie Schwierigkeiten haben, helfen wir Ihnen.

Mitgliedschaft im Berufsverband während/nach der Ausbildung im FdHB e.V. möglich! Fachverband der Hundeverhaltensberater e.V.

Diese Bezeichnung Hundeverhaltensberater nach Vera Müller ist patentrechtlich geschützt und bei Verstoss gegen das Tierschutzgesetz oder/und gegen unser Leitbild muss das Zertifikat und die damit verbundenen Rechte an uns zurückgegeben werden.

Die Absolventen aller Ausbildungsgänge werden nach bestandener Abschlussprüfung von uns vor Ort mind. 1x jährlich überprüft und sind verpflichtet, diese Überprüfung durchführen zu lassen. Diese Überprüfung wird mit dem Veterinäramt zusammen durchgeführt. Die dadurch entstehenden Kosten übernimmt für Mitglieder des FdHB e.V., der Fachverband. Als Nichtmitglied muss der jeweilige Absolvent die Überprüfung zahlen. Sollte sich herausstellen, dass der Absolvent nicht tsd-konform arbeitet oder seine Kenntnisse nachgelassen haben o.ä., hat das den Entzug des Sachkundenachweises zur Folge.

Wer weitere Vergünstigungen (Rabattaktionen, Teilnahme an Camps, Unterstützung bei der Werbung etc.) erhalten möchte, muss mindestens 2 Fortbildungen jährlich nach Abschluss der Ausbildung nachweisen.

Eine einmalige Wiederholung der Prüfung bei Nichtbestehen ist möglich. Genaueres entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung, die Ihnen bei Kursbeginn ausgehändigt wird.

Nachholen

Sie sind nachweisbar krank und können am Präsenzunterricht nicht teilnehmen?

Keine Sorge, den detaillierten Unterricht können Sie in einem anderen Kursblock nachholen.

Bitte beachten!!!

Der Antrag auf die erlaubnispflichtige Tätigkeit nach § 11 Tierschutzgesetz (1) Abs. 3 und Abs. 8f muss beim zuständigen Veterinäramt im Anschluss an die Ausbildung gestellt werden. Da jedoch die Prüfung vor einem Amtsveterinär stattfindet, besteht die Möglichkeit, dass diese vom jeweiligen Veterinäramt anerkannt wird. Nähere Infos folgen!

ZFTT Anmeldeformular HVB 2

Hundeverhaltensberater Studieninhalte und Auszug Prüfungsordnung

Termine und Kosten Hundeverhaltensberater

Gründung ZfTT

Profil der Gründerin

Arbeitsweise

Dozententeam

Zur Hauptseite: ausbildung-zum-therapeut-hund.de

zertifizierte Hundetrainer-Ausbildung, Ausbildung zum Hundeverhaltensberater, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut, Ausbildung Hundepsychologe,
zertifizierte Hundetrainer-Weiterbildung
zertifizierte Hundeverhaltensberater-Weiterbildung
zertifizierte Weiterbildung zum Hundetrainer
zertifizierte Weiterbildung zum Hundeverhaltensberater
zertifizierte Weiterbildung zum Hundeverhaltenstherapeuten
zertifizierte Hundetrainerausbildung
zertifizierte Ausbildung Hundetrainer
zertifizierte Ausbildung Hundeverhaltensberater
zertifizierte Hundeverhaltensberater-Ausbildung
Professionelle Hundetrainerausbildung
amtstierärztlich geprüfter Hundeverhaltensberater-Ausbildung
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainerausbildung
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainerausbildung bei ZfTT
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainerausbildung beim Zentrum für Tiertherapeuten
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainer-Ausbildung in Hessen
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainer-Ausbildung in Bayern
amtstierärztlich geprüfte Hundetrainerausbildung Rheinland-Pfalz
Zertifizierung nach § 11TschG
Hundetrainerausbildung Berlin
Hundeverhaltensberater Hessen
Hundeverhaltensberater Bayern
Hundeverhaltensberater Rheinland-Pfalz
Hundetrainer-Ausbildung, praxisintensiv, Kombi-Ausbildung Hundetrainer/Hundeverhaltenstherapeut, echte Fälle, Schwerpunkt: Hundeverhaltenstherapie, Gleichstellung IHK-Hundeverhaltenstherapeut (Ludwigsburg)

Ausbildung Hundetrainer, Hundetrainer werden, Hundeverhaltensberater werden, Hundeverhaltenstherapeut werden, Hundeverhaltenstherapeut, Hundeverhaltensberater, Hundetrainer, Ausbildung Hundetrainer ohne Fernstudium, Ausbildung Hundeverhaltensberater ohne Fernstudium, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut ohne Fernstudium, Ausbildung Hundetrainer 3 Jahre Praxisintensiv, Ausbildung Hundetrainer direkt am Kunden, anerkannte Weiterbildung Hundeverhaltensberater in Anlehnung an den IHK-Zertifikatslehrgang Hundeverhaltenstherapeut (Ludwigsburg),

Ausbildung Hundetrainer in Hessen, Ausbildung Hundetrainer in Frankfurt, Ausbildung Hundetrainer in Wiesbaden, Ausbildung Hundetrainer in Aschaffenburg, Ausbildung Hundetrainer in Bayern, Ausbildung Hundetrainer in Mainz, Ausbildung Hundetrainer in Rheinland-Pfalz, Ausbildung Hundetrainer in Saarbrücken.

Ausbildung Hundeverhaltensberater Hessen, Ausbildung Hundeverhaltensberater Frankfurt, Ausbildung Hundeverhaltensberater Wiesbaden, Ausbildung Hundeverhaltensberater Aschaffenburg, Ausbildung Hundeverhaltensberater Bayern, Ausbildung Hundeverhaltensberater Mainz, Ausbildung Hundeverhaltensberater Rheinland-Pfalz, Ausbildung Hundeverhaltensberater Saarbrücken.

Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Hessen, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Frankfurt, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Wiesbaden, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Aschaffenburg, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Bayern, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Mainz, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Rheinland-Pfalz, Ausbildung Hundeverhaltenstherapeut Saarbrücken.
berufsbegleitende Hundetrainer-Ausbildung, praxisintensiv, Kombi-Ausbildung Hundetrainer/Hundeverhaltenstherapeut, echte Fälle, Schwerpunkt: Hundeverhaltenstherapie

 

Hundeverhaltenstherapeut, Hundeverhaltensberater, Hundepsychologe, kein Fernstudium, Tiertherapeutische Berufe, Theorie und Praxis durch kompetente Fachleute und Ausbilder, immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Tiermedizin.
kompetent-professionell. Hundetrainer Ausbildung/Hundeverhaltenstherapeutenausbildung nur im Präsenzunterricht, kleine Gruppen (Kein Fernstudium, kein Online-Training), TTTouch®, Aromatherapie und andere Entspannungstechniken in der Ausbildung inbegriffen!